DBC Verordnung

DBC - Verordnung [EG] Nr. 261/2004

Die Verordnung [EU] Nr. 261/2004 ist in der Schweiz seit 1. Dezember 2006 auf der Grundlage des bilateralen Luftverkehrsabkommens Schweiz-EU anwendbar. Die Verordnung regelt die Rechte des Passagiers bei Nichtbeförderung, Annullierung, Verspätung und Herabstufung.

Übersicht Ausgleichs- und Unterstützungsleistungen

Bei Fragen kann direkt die Abteilung für Passagierrechte beim BAZL kontaktiert werden. Falls trotz Anrecht keine Entschädigung erfolgte, kann das Onlineformular ausgefüllt und ans BAZL geschickt werden. Die Abteilung Passagierrechte beim BAZL wird dann direkt an die Airline gelangen.

Ihre Rechte als Reisende immer dabei: EU Smartphone App