Veranstaltung Menschenrechte im Tourismus

Das Thema Menschenrechte gewinnt auch in der Schweiz an Bedeutung. Die Unternehmen – ob klein, mittel oder gross – werden von Konsumenten und der Öffentlichkeit je länger je mehr mit der Frage konfrontiert, wie sie in ihrer Geschäftstätigkeit die Menschenrechte achten. 

Die Entwicklung eines nationalen Aktionsplanes (NAP) in der Schweiz zur Umsetzung der von der UNO verabschiedeten Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte zeigt, dass das Thema Menschenrechte zunehmend wichtiger und insbesondere auch für die Schweizer Touristikunternehmen relevant wird, und zwar vom Mikro-Reiseveranstalter bis hin zum internationalen Reisekonzern.

Tourismus findet von Menschen für Menschen statt. Menschen stehen somit zu jeder Zeit im Mittelpunkt jeder touristischen Aktivität. Die Würde und Rechte des Einzelnen ist untrennbar mit der Branche verbunden. 

Der SRV lädt seine Mitglieder deshalb zu einem praxisorientierten Workshop mit aktuellen Fallbeispielen und einem attraktiven Rahmenprogramm ein. Die Veranstaltung zeigt anhand von praktischen Beispielen, was die diesbezüglichen gesetzlichen Erwartungen an die Unternehmen sind, wie man menschenrechtsbezogene Chancen und Risiken erkennt und konkrete Lösungs- und Handlungsansätze für das eigene Unternehmen findet. Zum Beispiel:

  • Welche Bedeutung haben die Menschenrechte im Tourismus?
  • Wie kann ich in meiner Aufgabe die Menschenrechte berücksichtigen?
  • Was kann ich tun, wenn Kunden sich empören, dass ihr Fahrer auf der Privat-Rundreise im Auto schlafen und das Essen selbst bezahlen muss? 
  • Wie reagiere ich, wenn Reisende oder eine aussenstehende Organisation (NGO, Gewerkschaft, Medien etc.) mich zum Handeln auffordert, weil in meinem Vertragshotel die Arbeitsrechte verletzt werden?  

  Was erwartet mich?

  • Eine Mischung aus Präsentationen, Übungen mit renommierten Partnern
  • Ein Gedanken- und Erfahrungsaustausch mit anderen Teilnehmer/-innen und erfahrenen Praktiker/-innen, Reflexion der eigenen Praxis  
  • Die Vorstellung und Diskussion aktueller Fallbeispiele. Best-Practice aus dem Tourismus. 
  • Die Information über die Unterlagen (z.B. Leitfaden, Handlungsempfehlungen etc.) des «Roundtable Human Rights in Tourism», welche nach dem Workshop den Teilnehmenden kostenlos zur Verfügung stehen. 


Rahmenprogramm: Exklusive Fotoausstellung der Robert F. Kennedy Stiftung für Menschenrechte

Ende der 1990er-Jahre begann Kerry Kennedy, die Tochter von Robert F. Kennedy, Interviews mit herausragenden Menschenrechtsaktivisten der Welt zu führen. Das Ergebnis dieser Arbeit war das Buch «Speak Truth to Power», welches Kennedys Interviews mit kraftvollen Portraits des Fotografen und Pulitzer-Preisträgers Eddie Adams verband. Diese Bilder werden in Zusammenarbeit mit der Schweizer Robert F. Kennedy Stiftung für Menschenrechte in einer Fotoausstellung exklusiv für die Veranstaltung des Schweizer Reise-Verbands im Hotel Widder aufgebaut und können während des Apéros besichtigt werden. Mehr Infos

Datum, Zeit und Ort

07. Februar 2018, Widder Hotel, Zürich Lageplan

16.00 bis 19.45 Uhr mit anschliessendem Apéro

Exklusiv für SRV-Mitglieder (kostenfrei inkl. Apéro)