Flyer «Kindersextourismus»

Der SRV engagiert sich gegen Kindersextourismus und hat im Jahr 2008 den Verhaltenskodex «The Code» zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung im Tourismus unterzeichnet.

Damit verpflichten wir uns der Einhaltung der sechs Kriterien des Verhaltenskodex, welche insbesondere die Sensibilisierung und Aufklärung unserer Mitglieder beinhaltet. 

ECPAT Switzerland hat gemeinsam mit dem Staatssekretariat für Wirtschaft SECO und der Fedpol die Kampagne «Nicht wegsehen! www.stopchildsextourism.ch» lanciert.

Seit 2013 wird diese Kampagne im Rahmen eines EU-Projektes auf weitere Länder in Europa ausgeweitet und ist unter dem Titel «Don’t Look Away!» bekannt. Das Ziel der Kampagne ist es, Kinder an Feriendestinationen zu schützen, Reisende zu sensibilisieren und zur Mithilfe im Kampf gegen die sexuelle Ausbeutung von Kindern zu mobilisieren. Melden auch Sie einen Verdacht!

Die Schweiz hat mit der Lancierung des ersten behördenbasierten Onlinemeldeformulars für Verdachtsfälle von sexueller Ausbeutung von Kindern Pionierarbeit geleistet. ECPAT Switzerland steht den Partnerländern in Europa mit Know-how beiseite und unterstützt sie bei der Einführung von nationalen Meldeformularen.

Ihr Engagement, fünf Schritte zum Schutz der Kinder:

  1.  Beobachtungen oder ein ungutes Gefühl
  2.  Gehen Sie auf die Website www.stopchildsextourism.ch
  3.  Eingeben, was Ihnen möglich ist
  4.  Abschicken
  5.  Um alles Weitere kümmern sich die Experten

Bestellen Sie das Faltblatt «Ohne Sie geht es nicht!» direkt bei ECPAT Switzerland, Talia Bogni talia.bogni@kinderschutz.ch und geben Sie diese wertvolle Information Ihren Kunden mit.