Glaris

Update vom 08.04.2021

Im Hinblick darauf, dass besonders betroffene Unternehmen bereits jetzt schon über strapazierte Eigenmittel verfügen und um eine weitere Verschuldung der Firmen zu vermeiden, verzichtet der Kanton Glarus in seiner Verordnung auf die Vergabe von Krediten oder Bürgschaften. Seine Härtefallunterstützung erfolgt daher als A-fonds-perdu Beitrag und muss nicht zurückbezahlt werden. Im Weiteren hat er die Kriterien für einen Leistungsanspruch vom Bund weitgehend unverändert übernommen, ohne diese zu verschärfen.

Mehr Informationen