Obwalden

noch keine Informationen zu Härtefallmassnahmen des Bundes


Basierend auf einer 5 Millionen Franken-Schenkung von Eva Maria Bucher-Haefner, Sarnen, wurde im April 2020 der Obwaldner Hilfsfonds für Härtefälle errichtet. Einwohnerinnen und Einwohner von Obwalden, insbesondere Familien, aber auch Einzelpersonen wie Alleinerziehende, Kleinbetriebe, kleine Vereine, Kindertagesstätten oder Spielgruppen, die wegen der Corona-Pandemie in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind, können mittels Antragsformular um einen Beitrag aus dem Hilfsfonds ersuchen. Mit dieser Massnahme soll Personen, Kleinunternehmen oder Vereinen in finanzieller Notlage kurzfristig geholfen werden.

Die entsprechenden Antragsformulare sind unten auf dieser Seite aufgeschaltet und können auch telefonisch, per E-Mail oder postalisch bezogen werden:

Obwaldner Hilfsfonds für Härtefälle, Postfach 1562, 6061 Sarnen