Obwalden

Update vom 8.4.2021

Die Eingabefrist für Covid-19-Härtefallgesuche ist am 12. März 2021 abgelaufen. Alle fristgerecht, korrekt und vollständig eingereichten Gesuche werden in der ersten Entscheidungsrunde behandelt. Die ersten Auszahlungen für die Finanzhilfen sind vor Ostern ausgelöst worden. Ob ein zweites Zeitfenster für die Gesucheingabe geöffnet wird, hängt von den weiteren Entwicklungen auf Kantons- und Bundesebene ab.  Alle relevanten Informationen zum Gesuchsprozess finden Sie auf dieser Webseite.

Der Kantonsrat hat am 28. Januar 2021 einen Rahmenkredit von 7 Mio. Franken beschlossen. Der Bundesbeitrag beträgt insgesamt 4.73 Mio. Franken, die dafür nötige kantonale Äquivalenzleistung 2.27 Mio. Franken.

Am 5. März 2021 hat der Regierungsrat dem Kantonsrat einen Zusatzkredit von 17 Millionen Franken zum bereits bewilligten Rahmenkredit beantragt (Medienmitteilung). Die zusätzliche kantonale Äquivalenzleistung beträgt 3.287 Mio. Franken. Der Kantonsrat behandelt das Geschäft am 1. April 2021.

Mit dem aufgestockten Hilfspaket will der Regierungsrat die bisherige Höchstgrenze an Unterstützungsgeldern pro Unternehmen von 150 000 Franken anheben. Für den weiteren Verlauf ist vorgesehen, dass bei einer Aufstockung der Mittel der Prozess für diejenigen Unternehmen, die bereits ein Gesuch eingereicht haben, so einfach wie möglich gestaltet wird. Allenfalls wird ein weiteres Zeitfenster für die Gesucheingabe geöffnet.