Uri

Der Regierungsrat beabsichtigt, die Bestimmungen des COVID-19-Gesetzes sowie der Härtefallverordnung des Bundes zu übernehmen. Die Unterstützungsleistungen sollen denjenigen Unternehmen zu Gute kommen, die von COVID-19 besonders betroffen sind und einen Härtefall darstellen. Dazu zählen die Dienstleister der Reise- und Eventbranche, Gastronomie- und Hotelbetriebe sowie touristische Betriebe mit einem Jahresumsatz von unter 60 Prozent des mehrjährigen Durchschnitts. Die genauen Bemessungskriterien für die Härtefallbeiträge werden zurzeit ausgearbeitet. Ziel ist es, dass die ersten Beiträge noch in diesem Jahr bewilligt werden können.

Fragen zur Unterstützung aus dem kantonalen Wirtschaftsförderungsfonds nimmt die Volkswirtschaftsdirektion Uri, Kontaktstelle Wirtschaft entgegen (E-Mail wirtschaft@ur.ch, Telefon 041 875 24 01).