Reisebüro-Gründung

Eine gute Idee allein reicht nicht: Mut und Vorbereitung sind zwingende Faktoren zum Erfolg eines Starts in die Selbstständigkeit.
Denn: Die Hälfte aller neuen Firmen überlebt die ersten fünf Jahre nicht. Voraussetzungen sind vorab eine überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft und ein detaillierter Businessplan, der den Markt, das Management und die Finanzen mit einbezieht. 

Bewilligungspflicht, Lizenzierung

In der Schweiz gibt es (im Gegensatz zum Ausland) weder eine Bewilligungspflicht noch eine Lizenzierung für Reisebüros oder Reiseveranstalter. Es ist möglich, dass die Gewerbepolizei am Sitz des Reisebüros ein Register über die Unternehmen führt. Der Eintrag in ein solches Register ist zwar obligatorisch, aber nicht Voraussetzung zur Aufnahme der Geschäftstätigkeit (ein unterlassener oder verweigerter Eintrag kann zu einer zwangsmässigen Eintragung und einer Busse führen).

Checklisten und ausführliche Informationen zur Firmengründung

Erfahren Sie, wie Sie die geeignete Rechtsform wählen, bei der Marktanalyse vorgehen, einen Businessplan erstellen und die Eintragung ins Handelsregister vornehmen.

Unterstützung bei der Finanzierung

Die vom Bund unterstützten Bürgschaftsorganisationen verschaffen den KMU einen leichteren Zugang zu Bankkrediten. Derzeit gibt es in der Schweiz drei regionale Bürgschaftsorganisationen sowie eine Bürgschaftsorganisation für Frauen. Diese können für Bankkredite in Höhe von bis zu CHF 1 Mio. bürgen.

Vorschriften, nützliche Fakten und Wissenswertes rund um das Personalmanagement

Personalsuche, Personalentwicklung, Kurzarbeit, Stellenmeldepflicht der KMU und Sozialversicherungen, Arbeitsrecht oder Sicherheit am Arbeitsplatz.

Datenschutzgesetz

Die Schweiz hat ein neues Gesetz für den besseren Schutz der Daten ihrer Bevölkerung. Unternehmen müssen sich seit 1. September 2023 an die revidierten Regelungen anpassen.

Haftpflichtversicherung

Eine Haftpflichtversicherung ist gesetzlich nicht vorgeschrieben, doch in der Praxis absolut notwendig und zwar eine Reiseveranstalterhaftpflichtversicherung.

Pauschalreisegesetz und Kundengeldabsicherung

Das Pauschalreisegesetz schreibt vor, dass An- und Vorauszahlungen für Pauschalreisen für den Fall des Konkurses oder der Zahlungsunfähigkeit des Reiseveranstalters sicherzustellen sind, Art. 18 PRG.

Mehr Informationen Pauschalreisegesetz

Mehr Informationen Kundengeldabsicherung

Buchungssysteme

CETS-Agenturen bieten ihren Kunden Zugriff auf das komplette am Markt verfügbare Portfolio. Reiseangebote aller renommierten Veranstalter sowie Reiseversicherungen, Hotels und Unterkünfte, Kreuzfahrtspezialisten, Mietwagenfirmen, Transferunternehmen und viele weitere Anbieter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können über CETS abgerufen, verglichen und gebucht werden.